Der Verband > Karriere > 

News

Berlin, 30.09.2019. Die Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA) hat ab dem 1. Oktober 2019 eine
neue Geschäftsführung. Die…

Weiterlesen

Zum kommunalen öffentlichen Dienst in Bayern gehören mehr als 4.000 Arbeitgeber und fast eine halbe Million Stellen in vielen verschiedenen…

Weiterlesen

Mitglieder News

Information Dezember 2019:

Datenschutzbeauftragte nichtöffentlicher Stellen

Am 25. November 2019 wurde das Zweite Gesetz zur Anpassung des…

Weiterlesen

Bewertung der Personalunterkünfte in den alten Bundesländern sowie der Sachbezugswerte für freie Verpflegung in den alten und neuen Bundesländern ab…

Weiterlesen

Pflichtwahlpraktikum für Rechtsreferendare (m/w/d)

Als Referendar erhalten Sie beim KAV Bayern einen umfassenden Einblick in unseren Arbeitsalltag.
Wir befassen uns mit sämtlichen Fragen des Individual- wie auch Kollektivarbeitsrechts. Somit eignet sich der KAV besonders gut für die Wahlstation im Berufsfeld Arbeits- und Sozialrecht.
Da wir für unsere Mitglieder in zweiter Instanz die Prozessführung übernehmen, bekommen Sie im Rahmen der Anwaltstation Einblicke in Gerichtsverfahren und bringen sich aktiv bei der Fertigung von Schriftsätzen ein. Selbstverständlich begleiten Sie auch unsere Referenten zu Gerichtsterminen.
Während Ihrer gesamten Station steht Ihnen ein Mentor als persönlicher Ansprechpartner zur Verfügung. Darüber hinaus helfen alle Referenten bei Fragen gerne weiter und Sie werden während der Arbeitszeit, der Pausen und Dienstbesprechungen ins Team mit eingebunden.

Herr Zitzmann (Tel 089/530987-21) freut sich über Ihre Bewerbung

 

TOTAL E-QUALITY prämiert vorbildliche Organisationen für Chancengleichheit

TOTAL E-QUALITY prämiert vorbildliche Organisationen für Chancengleichheit:  Chancengleichheit ist ein wichtiger Aspekt moderner Personalführung, um das Wissen und Können der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter optimal zu nutzen und weiterzuentwickeln. Unternehmen und Organisationen, die sich für eine chancengleiche Personalpolitik einsetzen, können ihrem Engagement durch das Prädikat TOTAL E-Quality Nachdruck verleihen. Erstmals im November 2010 und auch in den folgenden Zeiträumen wurde der KAV Bayern als eine von 60 Organisationen aus Wirtschaft, Wissenschaft, Verwaltung und Verbänden für Chancengleichheit in der Personalpolitik ausgezeichnet

Der KAV Bayern e.V. erhält im Jahr 2019 zum vierten Mal in Folge das TOTAL E-Quality Prädikat des TOTAL E-QUALITY Deutschland e.V.

Im Jahr 2010 war der KAV Bayern e.V. als erster Kommunaler Arbeitgeberverband als Arbeitgeber mit einem erfolgreichen Engagement für die Chancengleichheit von Frauen und Männern im Beruf sowie für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf vom TOTAL E-QUALITY Deutschland e.V. ausgezeichnet worden (vgl. unser KAV-Rundschreiben A 11/2010, S. 2 f.). In den Jahren 2013 und 2016 hatte der TOTAL E-QALITY Deutschland e.V. dem KAV Bayern e.V. diese Auszeichnung erneut verliehen (vgl. unsere KAV-Rundschreiben A 8/2013, S. 19 f. und A 12/2016, S. 16 f.).

Nun war auch die dritte Wiederholungsbewerbung des KAV Bayern e.V. erfolgreich – in diesem Jahr wird er zum vierten Mal in Folge mit dem TOTAL E-QUALITY Prädikat für die Jahre 2019 bis 2021 ausgezeichnet. In der Jurybegründung heißt es u.a.:

„... Der KAV Bayern engagiert sich bereits seit 1994 für die Förderung von Chancengleichheit, seit 1996 wurde der Frauenanteil kontinuierlich ausgebaut. Schwerpunkte sind die größtmögliche Flexibilität der Arbeitszeit und des Arbeitsortes, Teilzeitmöglichkeiten unter Berücksichtigung der Wünsche der Mitarbeitenden, Altersteilzeit und Fortbildungsmöglichkeiten für Rückkehrer/-innen aus der Elternzeit und neue Führungskräfte im Einklang zwischen Wunsch und Möglichkeiten. In Notfällen besteht die Möglichkeit, Kinder mit ins Büro zu nehmen. …

Der KAV Bayern als kleiner Arbeitgeber lebt Chancengleichheit selbstverständlich...“

Die diesjährige Prädikatsvergabe findet am 05.11.2019 in der Bayerischen Akademie der Wissenschaften in München statt.

Das TOTAL E-QUALITY Prädikat wurde in diesem Jahr an 60 Organisationen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung verliehen. Das Prädikat erhalten 36 Organisationen aus Wirtschaft/Verwaltung und 24 aus der Wissenschaft. 13 Bewerber erhalten dieses Jahr zum ersten Mal die Auszeichnung. Das Add-On Prädikat für Diversity erhalten 28 Organisationen, zwei werden mit dem Nachhaltigkeitspreis geehrt.